Skip to main content

Unternehmungslustig?

Aktuelle Informationen aus dem Bereich Tourismus

Wanderevent Bergische 50

Im April 2019 feierte das Wanderevent Bergische 50 in Wipperfürth Premiere. Jetzt steht der Termin für 2020 fest: Am Samstag, den 2. Mai, geht es erneut von Wipperfürth aus durch Wiesen und Wälder durchs Bergische Land. Am Streckenverlauf wird derzeit gearbeitet. Sicher ist: Ein großer Teil der 12-Stunden-Erlebniswanderung wird wieder auf den gleichen Wegen verlaufen wie 2019 und auch Start und Ziel ist wieder die Hansestadt. Dies entspricht den vielfach geäußerten Wünschen der Teilnehmer*innen, die 2019 von der Strecke begeistert waren. Zugleich wird es aber auch neue Abschnitte geben, denn in und um Wipperfürth gibt es eben noch sehr viel mehr Ausblicke und schöne Wege zu entdecken.

Start und Ziel der Bergischen 50 wird in 2020 der neu gestaltete Marktplatz sein. So rückt das Wanderevent noch stärker in das Stadtzentrum und wird auch für Zuschauer*innen und Begleiter*innen interessanter. Und was könnte nach 50 Kilometern in den Beinen erfrischender sein, als die Aussicht auf ein kühles Getränk am Wipperfürther Marktplatz.

Veranstalter der Bergischen 50 ist erneut die Agentur Master Logistics. Die Hansestadt Wipperfürth ist Partner sowie Start und Ziel dieses außergewöhnlichen Wanderevents - und das gleich für insgesamt fünf Jahre, bis 2023. „Wandern ist neben Radfahren eines der zentralen Themen unseres Tourismusmarketings und die Bergische 50 ist ein Leuchtturm, der Wipperfürth und das Bergische Wanderland auch weit über die Region hinaus bekannter macht“, so Bürgermeister Michael von Rekowski, der bereits 2019 selber die 50 Kilometer mitwanderte.

„Etwa die Hälfte der Teilnehmer*innen kamen 2019 aus der Region, die andere Hälfte von weiter weg“, berichtete Organisator Daniel Kumelis. Viele davon reisten schon am Vortag aus ganz Deutschland an und sorgten damit für eine hohe Auslastung der Hotels und Ferienunterkünfte in Wipperfürth und darüber hinaus. Speziell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen und Begleitungen zugeschnittene Hotelpakete, spezielle Gastronomieangebote und ein langer Shopping-Freitag im Einzelhandel trugen 2019 zu einem besonderen Wanderwochenende bei. Auch die Verpflegung mit Obst, Gemüse und Backwaren, darunter tausende von Brötchen, kamen aus der Hansestadt, vom Wipperfürther Händler Höfer und der Bäckerei Fahlenbock. Auch 2020 wollen Tourismus und Stadtmarketing zusammen mit den Gastgebern, den Gastronomiebetrieben und dem örtlichen Handel den „Marathon-Wanderern“ wieder ein einzigartiges Erlebnis in der Hansestadt bieten.

Dafür werden zu gegebener Zeit wieder Freiwillige gesucht, die bei der Verpflegung helfen, an Verkehrsknotenpunkten auf Sicherheit achten und dabei auch ihren Verein und das gastfreundliche Wipperfürth präsentieren. So wie 2019 bereits der Bürgerverein Kreuzberg, der Verein Wipperfürther für Wipperfürther, der SV Wipperfürth, die SG Agathaberg, der Musikverein Dohrgaul, der Ökumenische Hospizdienst Wipperfürth/Kürten, die Landfrauen Wipperfürth , die Aktiven um die Rad-und Wanderkirche in Egen und der Bürgerbusverein.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter www.bergische50.de

Rad- und Wanderurlaub direkt vor der Haustür - Karten und Infos im Rathaus

Wenn Ministerin Ina Scharrenbach in NRW auf „Heimattour“ geht, tut sie das gerne mit dem Fahrrad. So wie in dieser Woche, als sich die Ministerin mit zahlreichen Begleitern u.a. aus der Stadtverwaltung Wipperfürth auf dem Panorama-Radweg von Wipperfürth aus über Hückeswagen nach Leverkusen-Opladen aufmachte. Sie ist damit nicht allein, denn die Radwege auf ehemaligen Bahntrassen sind ein echtes Highlight - und das nicht nur im Naherholungstourismus. Auch immer mehr Radwanderer mit großem Gepäck sieht man dieser Tage auf den gut ausgebauten Wegen.

Zusammen mit den Kirchdorfradwegen und den Wasserquintett-Radwegen hat Wipperfürth und die Region hier Angebote für alle Ansprüche. Wer es ganz sportlich mag, probiert vielleicht mal den steilen Anstieg nach Agathaberg - jedes Jahr das Bergwertungs-Highlight des Profi-Radrennen „Rund um Köln“.

Auch das Angebot an Wanderwegen - von den Themenwegen wie dem Heimatweg, dem Milchweg und dem Grubenwanderweg bis hin zu Fernwanderwegen wie dem Bergischen Panoramasteig kann sich sehen lassen. Machen Sie doch mal wieder Urlaub vor der Haustür!

Zahlreiche Rad und Wanderkarte gibt es an der Zentrale im Rathaus, im Tourismusbüro im Alten Stadthaus und natürlich in den Wipperfürther Buchhandlungen CoLibri und Bergische Buchhandlung - viele sogar kostenlos.

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche

Am Pfingstmontag ist die 6. Bergische Wanderwoche zu Ende gegangen. In 17 Tagen haben in der Region rund 90 Wanderungen stattgefunden, an denen über 2.200 Gäste teilgenommen haben. In Wipperfürth ging es z.B. zum After-Work-Wandern, zum Pilgerwandern, von Egen nach Kreuzberg und zum „Rudelwandern mit Hund“. Begleitet von fachkundigen Wanderführern konnten die Wanderer die abwechslungsreiche Landschaft, die Geschichte und Kultur des Bergischen Wanderlandes entdecken.

Zunehmend locke die Wanderwoche Gäste aus ganz NRW ins Bergische, berichtete der Tourismusverband „Das Bergische“. Der Großteil der Teilnehmer komme zwar immer noch aus dem Rheinisch-Bergischen und dem Oberbergischen Kreis, aber die Teilnehmer gaben immer häufiger die Städte des Rheinlandes, den Niederrhein und das Ruhrgebiet als Wohnorte an. Auch 2020 wird es wieder die Bergische Wanderwoche geben, dann mit noch mehr Angeboten aus, in und um Wipperfürth.