Skip to main content

Wertvolles Ehrenamt

Hospizdienst

Die Arbeit des Ökumenischen Hospizdienstes Wipperfürth/Kürten

Der Ökumenische Hospizdienst Wipperfürth/Kürten bietet einfühlsame Sterbe- und Trauerbegleitung an. Die Hospizgruppe ist ein Team von zwei ausgebildeten Koordinatorinnen und mehreren ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die speziell in Trauer- und Sterbebegleitung geschult sind.

Auch in diesem Jahr lädt der Hospizdienst wieder sehr herzlich zu den verschiedenen Angeboten für Trauernde ein.

Hier finden Sie

Der Ökumenische Hospizdienst Wipperfürth/Kürten feiert in diesem Jahr Geburtstag.

25 Jahre Hospizarbeit - Wir gratulieren, danken für die bisher geleistete Arbeit und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Falls Sie Fragen oder Gesprächsbedarf haben sollten, können Sie sich unter der Telefonnummer 02267/6809520 an den Hospizdienst wenden.

Ein neues Angebot des Hospizdienstes: Das Kapellen-Café

An jedem ersten Sonntag im Monat findet in der Kapelle des Westfriedhofs in Wipperfürth (Weststraße) das "Kapellen-Café" statt. Trauernde und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit den Ehrenamtlichen des Hospizdienstes und Betroffenen bei Kaffee und Gebäck über das Thema Tod und Trauer auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier finden Sie einen Bericht zum Kapellen-Café in der Bergischen Landeszeitung.

Trauertreff

Jeden dritten Sonntag oder Samstag in geraden Monaten des Jahres (also alle zwei Monate) findet im Büro des Hospizdienstes in der Gaulstraße 34 in Wipperfürth von 15-17 Uhr ein Trauertreff statt. Dort gibt es verschiedene Themenschwerpunkte und Angebote. Auch hier besteht die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Gebäck mit den Ehrenamtlichen und anderen Trauernden auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wenn Ihnen danach ist, können Sie einfach dazu kommen. Sie sind herzlich willkommen!

Termine 2019: 16.02. (Thema: "Mit der Trauer leben"), 13.04., 22.06., 17.08., 19.10., 21.12.

Die Termine des Kapellen-Cafés und des Trauertreffs sind auch im Veranstaltungskalender auf der städtischen Homepage sowie in der kostenlosen WippApp zu finden. Außerdem werden sie auf der Info-Stele in der Bahnstraße angezeigt. Achten Sie auf die Feder!