Skip to main content

Windelsackcontainer

Jetzt reicht´s mit dem wilden Müll!

Die Hansestadt Wipperfürth hält aktuell 10 Container vor, die für die Entsorgung von Windeln gedacht sind. Diese werden leider häufig für die Entsorgung von wildem Müll missbraucht. Wenn die Container voll sind, wird Müll einfach neben den Containern abgelegt.

Die Fahrer des zuständigen Entsorgungsunternehmens müssen den Müll teilweise händisch verladen. Dies dauert dann bis zu 1,5 Stunden. Da die Vorhaltung der Container auch vom Entsorgungsunternehmen eine Sonderleistung ist, ist dieser Umstand nicht mehr haltbar.

Aus diesem Grund werden die Container zum Ende des Jahres abgeschafft. Die Hansestadt Wipperfürth versteht sich als familienfreundliche Stadt und will daher auch weiterhin ein Angebot für die Entsorgung von Windeln vorhalten. Ab dem 02.01.2019 wird auf dem Gelände des städtischen Bauhofs ein 7 m³ Container für die Entsorgung von Windelmüll aufgestellt.

Dieses Angebot gilt für junge Familien aus Wipperfürth. Damit sichergestellt werden kann, dass hier nur Wipperfürther ihre Windeln entsorgen, können die Windeln nur an bestimmten Tagen am Container auf dem Bauhofgelände abgegeben werden:

Montags und mittwochs von 14.00 - 16.00 Uhr
freitags von 8.00 - 10.00 Uhr

Eine Mitarbeiterin wird zu den angegebenen Zeiten vor Ort sein und eine Ausweiskontrolle sowie eine Sichtkontrolle des Mülls durchführen. Außerhalb der genannten Zeiten ist die Entsorgung der Windeln nicht mehr möglich. Das neue Angebot wird ab dem 02.01.2019 zunächst für 6 Monate getestet . Wenn durch diese Maßnahme ein erheblicher Rückgang des wild entsorgten Mülls zu verzeichnen ist, soll das Angebot für die Wipperfürther Bürgerinnen und Bürger dauerhaft angeboten werden.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Familien aus Wipperfürth. Wer also Windeln auf dem Bauhofgelände abgeben möchte, muss ab dem 02.01.2019 seinen Ausweis vorzeigen.

Die Hansestadt Wipperfürth weist darauf hin, dass der Eingangsbereich des Bauhofs videoüberwacht wird!