Skip to main content

Lesetipps

Aktuelle Empfehlungen der Stadtbücherei

Ich seh den Baum noch fallen

Renate Bergmann - Reinbek: Rowohlt Taschenbuch (2017), 108 S. (Reihe: Online-Omi)


Es weihnachtet sehr! Auch bei der Online-Omi. Renate Bergmanns weihnachtliche Abenteuer gehören zum Fest wie Gänsebraten, Dominosteine und "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Zum Buch gibt es auch ein Hörbuch; genauso empfehlenswert wie das gedruckte Buch.

Zilly und Zingaro – schöne Bescherung

Valerie Thomas und Korky Paul - Weinheim: Beltz und Gelberg (2018) ; 32 S. (Reihe: Zilly und Zingaro); zum Vorlesen


Nicht nur Mama Muh und Lieselotte sind empfehenswerte und bei Kindern sehr beliebte Bilderbücher. Zilly, die Zauberin und ihr Kater Zingaro zählen auch dazu. Gerade passend zum Weihnachtsfest liegt ein neuer Band vor. Oh weh, Weihnachten ist in Gefahr. Warum? Der Weihnachtsmann ist im Schornstein stecken geblieben. Wie gut, dass Zilly und Zingaro bestimmt etwas einfällt.

Köln 68!

Michaela Keim und Stefan Lewejohann - Mainz: Nünnerich-Asmus Verlag & Media (2018), 495 S.

 
Begleitband zur Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums und der Universität zu Köln. Die Ausstellung kann noch bis zum 24. Februar 2019 im Kölnischen Stadtmuseum besucht werden. Auch die bewegten Endsechziger Jahre haben vorm Rheinland nicht haltgemacht. Weiterführende Informationen zum Museum: http://www.koelnisches-stadtmuseum.de/Aktuelles

Killyou!

Leicht zu lesen

Carlsen Clips / Daniel Höra - Reinbek bei Hamburg: Ed. Comic im Carlsen-Verlag 2018, 128 S.


Tim ist ein ganz normaler Teenager. Er spielt Fußball, chillt mit Kumpels, zockt am Computer. Auf einen Schlag ändert sich alles: er verbringt nur noch Zeit mit einem ganz speziellen Computerspiel, sitzt nächtelang am Bildschirm und verliert immer mehr den Bezug zur Wirklichkeit. Irgendwann stellt sich die Frage: Findet Tim überhaupt noch aus der virtuellen Welt zurück in den Echtbetrieb? Daniel Höra – in einer Großstadtsiedlung am Rande Hannovers aufgewachsen – skizziert sehr nah und rasant das Schicksal eines Teenagers, der kein Einzelfall sein dürfte. Nicht nur für Jugendliche geeignet.

 

 

Bundesweiter Vorlesetag am 16.11.2018

Schon zum dritten Mal wurden unter der Regie der Stadtbücherei Wipperfürth zum Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 16. November 2018 (immer der dritte Freitag im November) zahlreiche Vorleseaktionen in Kindergärten, Schulen und Altenheimen angeboten. Für den Aktionstag „Wipperfürth liest“ stand auch in diesem Jahr Bürgermeister Michael von Rekowski wieder als Schirmherr bereit. Seit Ende Juli 2018 wurde auf verschiedenen Kommunikationswegen (direkte Anschreiben, Facebook, Homepage und Presse) um VorleserInnen geworben. Viele der letztjährigen VorleserInnen waren wieder dabei, aber es hatten sich auch zahlreiche neue InteressentInnen bei der Stadtbibliothek gemeldet. Anfang November ging die Organisation in eine „heiße“ Phase über: VorleserInnen wurden an die Vorlesestellen vermittelt sowie auf Wunsch geeignete Texte ausgesucht. Über den Freitag hinaus wurde das Vorleseprogramm auch noch in den darauffolgenden Tagen angeboten. So am Montag, den 19. November in der Grundschule Kreuzberg und einen Tag später auch noch in der Grundschule Agathaberg. Die Resonanz auf das Aktionsprogramm war sehr gut und viele Zuhörer zufriedengestellt. Die Stadtbücherei Wipperfürth wird ihr Engagement in diesem Bereich fortsetzen. Und für den nächsten Bundesweiten Vorlesetag im November 2019 liegen schon zahlreiche Bekundigungen vor, auch dann wieder vorzulesen.

Erfahren Sie hier mehr zum aktuellen Stand in Bezug auf die Zusammenarbeit der Stadtbüchereien Wipperfürth und Hückeswagen. Weitere Informationen finden Sie auch im BürgerInformationsSystem (BIS).