Skip to main content

Corona-Virus

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus haben wir eine eigene Seite auf der städtischen Homepage eingerichtet. Dort stellen wir alle aktuellen Informationen zu diesem Thema für Sie zusammen.

 

www.wipperfuerth.de

Änderungen der Coronaschutzverordnung ab dem 15.06.2020

Symbol Händeschütteln vermeiden

Am 15. Juni 2020 treten in Nordrhein-Westfalen weitere Anpassungen der Coronaschutz-Maßnahmen in Kraft. Diese betreffen neben Erleichterungen für die flächenmäßige Zutrittsbegrenzung im Handel unter anderem Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Zuschauern, die unter Auflagen insbesondere zur Rückverfolgung der Teilnehmer wieder möglich sind. Auch private Feste aus herausragendem Anlass wie Jubiläen, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags- oder Abschlussfeiern können mit maximal 50 Teilnehmern unter Auflagen zur Rückverfolgung und Hygiene- und Schutzvorkehrungen wieder stattfinden. Des Weiteren können Bars sowie Wellnesseinrichtungen und Erlebnisbäder ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen. Erleichterungen gelten auch für den Kontaktsport. Die Ausübung von nicht-kontaktfreien Sportarten ist ab Montag auch in geschlossenen Räumen für Gruppen bis zu zehn Personen, im Freien für Gruppen bis zu 30 Personen wieder zulässig. Sportwettbewerbe im Breiten- und Freizeitsport können unter Auflagen auch in Hallen wieder stattfinden.

Die grundsätzlichen Regelungen zur Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Bereichen mit Publikums- und Kundenverkehr bleiben bestehen. Auch Großveranstaltungen bleiben bis mindestens 31. August 2020 untersagt.

Die neue Fassung der Corona-Schutzverordnung tritt am Montag, 15. Juni 2020, in Kraft und gilt vorerst bis zum 1. Juli 2020.

Coronaschutzverordnung in der ab 15.06.2020 gültigen Fassung

Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ zur CoronaSchVO NRW ab 15.06.2020

InHK: Beginn der Bauarbeiten An der Stursbergs Ecke

Info

Mit Beginn der Bauarbeiten in der Straße An der Stursbergs Ecke startet am 15.06.2020 der nächste Abschnitt des Integrierten Handlungskonzepts (InHK). Die bisherige Sackgasse mit Hinterhofcharakter wird zu einem offenen Durchgang zwischen Busbahnhof und Stadtkern aufgewertet.

Zunächst wird jedoch in der Lüdenscheider Straße im Bereich zwischen der Kreuzung an der Polizeistation und der Einmündung in die Straße An der Stursbergs Ecke mittig ein neuer Entlastungskanal verlegt, der die Innenstadt bei zukünftigen Starkregenereignissen besser vor größeren Wassermengen schützen soll.

 

Pressemitteilung

Parken in der Gartenstraße

Aufgrund eines politischen Beschlusses ist das Parken auf dem öffentlichen Parkplatz in der Gartenstraße seit Montag (08.06.2020) nur noch für jeweils zwei Stunden erlaubt. Die Parkscheibe ist zu benutzen.

 

Pressemitteilung

Deckenbaumaßnahme

In der Zeit vom 15.06.2020 bis voraussichtlich 26.06.2020 wird der Bauhof Asphaltierungsarbeiten in einem Streckenabschnitt zwischen Egerpohl und Lendringhausen durchführen. Vor Ort wird bereits seit dem 04.06.2020 mit Infotafeln auf die Maßnahme hingewiesen.

Die Arbeiten müssen unter Vollsperrung abgewickelt werden. Anlieger erhalten während der Baumaßnahme täglich morgens vor Beginn der Arbeiten und abends nach Feierabend die Möglichkeit, Ihre Grundstücke mit ihrem PKW zu erreichen. Eine schriftliche Info hierzu erhalten die Anlieger vor Beginn der Maßnahme zusätzlich mittels Postwurfschreiben.

Kommunalwahlen leicht verständlich erklärt

Info

300 Broschüren und ein Info-Abend zur Kommunalwahl in Leichter Sprache sollen dazu beitragen, die Zusammenhänge und Vorgänge einer Wahl besser verstehen zu können.

 

Pressemitteilung

Stadtradeln

Bürgermeister Michael von Rekowski und Klimaschutzmanagerin Jennifer Schnepper werben gemeinsam für eine Teilnahme beim Stadtradeln:

„Das Rad ist schon immer das gesündeste und umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Die aktuelle Situation rund um die Corona-Krise zeigt wie schnell Gewohnheiten geändert und wie zielgerichtet Alternativen umgesetzt werden können. Viele Fragen stellen sich gerade neu und unter anderen Bedingungen - der aktuellen Krise wie auch der Klimakrise mit einer nachhaltigen Verkehrswende zu begegnen, indem u.a. das Radfahren gestärkt wird, ist für jeden einfach und engagiert umzusetzen. Das Stadtradeln bietet da einmal mehr - auch im Wetteifer mit den Nachbarkommunen - die Gelegenheit den Spaß am Radfahren (wieder) zu entdecken und nebenbei CO2-Emissionen zu vermeiden. Machen Sie also mit und treten Sie beim diesjährigen Stadtradeln für die Hansestadt Wipperfürth in die Pedale!“

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Oberbergischen Kreises.

Pressemitteilung

Lesetipp der Stadtbücherei

Geheime Quellen

Commissario Brunettis neunundzwanzigster Fall / Donna Leon - Zürich: Diogenes, 2020 - 320 S.

Als Vittorio Fadalto in einer Sommernacht auf dem Rückweg von der Arbeit mit dem Motorrad verunglückt, glauben alle an einen Unfall. Nur nicht seine Frau, die Brunetti um Hilfe bittet. Wollte tatsächlich jemand Fadalto etwas Böses? Oder sind das nur Hirngespinste seiner schwerkranken Frau? Brunetti braucht all seine Intuition - und enthüllt schließlich ein Verbrechen größeren Ausmaßes mit Folgen für die Gewässer des ganzen Veneto.

[Quelle: http://shop.buchkatalog.de]

Die Krimigroßmeisterin Donna Leon begann ihre beliebte Reihe um Commissario Brunetti im Jahr 1992 und legt mit „Geheime Quellen“ den mittlerweile 29. Band vor.

Im vergangenen Jahr strahlte die ARD mit dem 26. Fall die letzte Verfilmung um den sympathischen Commissario aus.