Skip to main content
Grußwort des Bürgermeisters der Hansestadt Wipperfürth– Michael von Rekowski

Das Grußwort des Bürgermeisters

Mit Freude in den Herbst

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Ladenleerstände in der Innenstadt, Schließungen von Ladenlokalen, Vandalismus, Stadtentwicklungsfragen, ja auch Gerüchte und viele weitere Themen wurden an unserem Stand „Stadt im Gespräch“ auf dem vergangenen Stadtfest angesprochen. Die Bürgerinnen und Bürger machen sich Gedanken über das, was sie in ihrer Stadt entdecken oder wahrnehmen. Und da geht es nicht nur um Kritik, sondern auch um Lob für die vielen Dinge, die derzeit in der Stadt geschehen. Der Verwaltungsvorstand, die Gleichstellungsbeauftragte, die Citymanagerin und Tourismusbeauftragte haben sich für alle Besucher Zeit genommen, Fragen zu beantworten und zu informieren. Viele Themen haben wir zur weiteren Klärung mit in die Verwaltung genommen und kurzfristig eine Rückmeldung gegeben.

Auch für uns als Verwaltung ist diese Form des Dialogs – niederschwellig und ohne Termin – sehr aufschlussreich. So konnten wir einen guten Überblick darüber erhalten, was die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Stadt bewegt. In diesen zahlreichen Gesprächen konnten wir aber auch erkennen, dass sich alle Besucher unseres Standes mit ihrer Stadt in hohem Maße identifizieren. Und letztendlich ist es so, dass wir dasselbe Ziel verfolgen: wir wollen eine lebenswerte Stadt. Daran können wir nur gemeinsam arbeiten.

Nun könnte man meinen, im Herbst wird alles ein bisschen beschaulicher, wenn das pulsierende Leben des Sommers so langsam nachlässt. Doch ruhiger wird es noch lange nicht. In der Stadt wird gearbeitet und sie ändert ihr Gesicht. Das sieht man insbesondere am Baufortschritt in unserer Innenstadt. Der Ausbau an der Hochstraße und Ellers Ecke nimmt Konturen an, man kann jetzt wirklich klar erahnen, wie das Endergebnis aussehen wird und ja – es wird wirklich sehr sehr schön. Bei einem bewussten Spaziergang durch die City und im Baustellenbereich kann man es ganz leicht sehen.

Unsere Stadt hat viel zu bieten – mit oder ohne Baustelle. Lassen Sie uns gemeinsam gut über unsere Stadt sprechen, denn „Eine positive Einstellung zu lösbaren Problemen ist bereits der halbe Erfolg“ (Ernst Ferstl – österr. Lehrer und Dichter).

Ich wünsche Ihnen schöne Herbstspaziergänge.

Ihr Michael von Rekowski