Skip to main content

Lesetipps

Aktuelle Empfehlungen der Stadtbücherei

 

Die Tyrannei des Schmetterlings

 

Roman / Frank Schätzing - Köln : Kiepenheuer & Witsch 2018. - 727 S.

 

Frank Schätzing ist für seine ausführlichen Recherchen bekannt. Und dann müssen seine Fans schon einmal etwas länger auf den neuen Roman warten. Jetzt endlich ist es soweit und Schätzing legt nach „Breaking News“, „Limit“ und „Der Schwarm“ wieder einmal ein spannungsgeladenes Buch vor, das es in sich hat. Dieses Mal spielen Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen wichtige Faktoren für ein lesenswertes Buch.

 

Die letzte Stunde

Historischer Roman / Minette Walters - München : Diana 2018. - 653 S.

 

Minette Walters verbindet man in erster Linie mit guten, niveauvollen Krimis mit psychologischem Tiefgang. Mit „Die letzte Stunde“ bewegt sie sich nun auf neuem Terrain. Ihr historischer Roman ist in Südengland im 14. Jahrhundert angesiedelt. Im Mittelpunkt eine mutige adlige Landfrau, die es auf sich nimmt, gegen die um sich greifende Pest vorzugehen. Und dann geschieht auch noch ein grausamer Mord und bringt ihre Mission in arge Gefahr. Dieser Roman eignet sich auch für die Fans von Rebecca Gablé und Sabine Ebert.

Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque, Kiepenheuer & Witsch 2014, 152 Seiten
Kurzfassung in einfacher Sprache

 

Erich Maria Remarque war im Krieg.

Er konnte die Erfahrungen nicht vergessen.

Deshalb schrieb er nach dem Krieg ein Buch.

Das Buch heißt „Im Westen nichts Neues“.

Sein Buch wurde auf der ganzen Welt verkauft.

Insgesamt über 20 Millionen Mal.

Es wurde in über 50 Sprachen übersetzt.

Das Buch gibt es auch in einfacher Sprache.

Schwierige Wörter oder Ausdrücke

sind im Buch unterstrichen.

Erklärungen gibt es in einer Liste

am Ende des Buches.